Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


comp:initrd

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

comp:initrd [2017-12-13 1126]
werner angelegt
comp:initrd [2017-12-13 1237] (aktuell)
werner etwas Komfort
Zeile 18: Zeile 18:
 45820         0xB2FC          ASCII cpio archive (SVR4 with no CRC), file name: "TRAILER!!!", file name length: "0x0000000B", file size: "0x00000000" 45820         0xB2FC          ASCII cpio archive (SVR4 with no CRC), file name: "TRAILER!!!", file name length: "0x0000000B", file size: "0x00000000"
 46080         0xB400          xz compressed data</code> 46080         0xB400          xz compressed data</code>
-  * wir extrahieren den komprimierten Teil: \\ <code bash>dd if=/boot/initrd-4.4.92-31-default of=initramfs.xz bs=46080 skip=1+  * ab hier gibt es zwei Wege, den manuellen und den automagischen: 
 +    * manuell: 
 +      * wir extrahieren den komprimierten Teil: \\ <code bash>dd if=/boot/initrd-4.4.92-31-default of=initramfs.xz bs=46080 skip=1
 219+1 Datensätze ein 219+1 Datensätze ein
 219+1 Datensätze aus 219+1 Datensätze aus
 10126544 bytes (10 MB, 9,7 MiB) copied, 0,00315395 s, 3,2 GB/s</code> 10126544 bytes (10 MB, 9,7 MiB) copied, 0,00315395 s, 3,2 GB/s</code>
-  * die extrahierte Datei wird entkomprimiert: \\ ''unxz initramfs.xz'' +      * die extrahierte Datei wird entkomprimiert: \\ ''unxz initramfs.xz'' 
-  * die entkomprimierte Datei wird wieder in etliche Dateien umgewandelt: <code bash>cpio -i -d -H newc --no-absolute-filenames < initramfs+      * die entkomprimierte Datei wird wieder in etliche Dateien umgewandelt: <code bash>cpio -i -d -H newc --no-absolute-filenames < initramfs
 61140 blocks</code> 61140 blocks</code>
 +    * mit Automatik:
 +      * Auspacken und Zerlegen in einem Schritt: \\ ''/usr/lib/dracut/skipcpio /boot/initrd-4.4.92-31-default | unxz | cpio -i''
 +      * um zu Wissen, welchen Entpacker man benutzt, muss man mit ''binwalk'' den Inhalt der initrd prüfen. Im vorliegenden Fall ist es ''xz compressed data'', also nimmt man ''unxz''. Bei gzip als Inhalt wäre es entsprechend gunzip usw.
  
 Nun hat man ein Verzeichnis mit dem Inhalt der initrd :-) Nun hat man ein Verzeichnis mit dem Inhalt der initrd :-)
  
comp/initrd.txt · Zuletzt geändert: 2017-12-13 1237 von werner