Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


comp:initrd

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

comp:initrd [2017-12-13 1126]
werner angelegt
comp:initrd [2017-12-13 1237] (aktuell)
werner etwas Komfort
Zeile 18: Zeile 18:
 45820         ​0xB2FC ​         ASCII cpio archive (SVR4 with no CRC), file name: "​TRAILER!!!",​ file name length: "​0x0000000B",​ file size: "​0x00000000"​ 45820         ​0xB2FC ​         ASCII cpio archive (SVR4 with no CRC), file name: "​TRAILER!!!",​ file name length: "​0x0000000B",​ file size: "​0x00000000"​
 46080         ​0xB400 ​         xz compressed data</​code>​ 46080         ​0xB400 ​         xz compressed data</​code>​
-  * wir extrahieren den komprimierten Teil: \\ <code bash>dd if=/​boot/​initrd-4.4.92-31-default of=initramfs.xz bs=46080 skip=1+  ​* ab hier gibt es zwei Wege, den manuellen und den automagischen:​ 
 +    * manuell: 
 +      ​* wir extrahieren den komprimierten Teil: \\ <code bash>dd if=/​boot/​initrd-4.4.92-31-default of=initramfs.xz bs=46080 skip=1
 219+1 Datensätze ein 219+1 Datensätze ein
 219+1 Datensätze aus 219+1 Datensätze aus
 10126544 bytes (10 MB, 9,7 MiB) copied, 0,00315395 s, 3,2 GB/​s</​code>​ 10126544 bytes (10 MB, 9,7 MiB) copied, 0,00315395 s, 3,2 GB/​s</​code>​
-  ​* die extrahierte Datei wird entkomprimiert:​ \\ ''​unxz initramfs.xz''​ +      ​* die extrahierte Datei wird entkomprimiert:​ \\ ''​unxz initramfs.xz''​ 
-  * die entkomprimierte Datei wird wieder in etliche Dateien umgewandelt:​ <code bash>​cpio -i -d -H newc --no-absolute-filenames < initramfs+      * die entkomprimierte Datei wird wieder in etliche Dateien umgewandelt:​ <code bash>​cpio -i -d -H newc --no-absolute-filenames < initramfs
 61140 blocks</​code>​ 61140 blocks</​code>​
 +    * mit Automatik:
 +      * Auspacken und Zerlegen in einem Schritt: \\ ''/​usr/​lib/​dracut/​skipcpio /​boot/​initrd-4.4.92-31-default | unxz | cpio -i''​
 +      * um zu Wissen, welchen Entpacker man benutzt, muss man mit ''​binwalk''​ den Inhalt der initrd prüfen. Im vorliegenden Fall ist es ''​xz compressed data'',​ also nimmt man ''​unxz''​. Bei gzip als Inhalt wäre es entsprechend gunzip usw.
  
 Nun hat man ein Verzeichnis mit dem Inhalt der initrd :-) Nun hat man ein Verzeichnis mit dem Inhalt der initrd :-)
  
comp/initrd.txt · Zuletzt geändert: 2017-12-13 1237 von werner